Die Niederösterreich Tracht

 

In den 1960er Jahren von Prof. Helene Grünn und Prof. Franz C. Lipp entworfen und 2001 einer „Runderneuerung“ unterzogen, sind der Niederösterreich Anzug und das Niederösterreich Dirndl heute gefragter denn je.


Der Niederösterreich Anzug ist aus leichtem Loden bzw. feinstem Wollfresco in verschiedenen dunkelblauen Tönen gefertigt. Beim Kragen und den verschiedenen Applikationen, wurde die Farbe grün gewählt. Dazu kann eine farblich abgestimmte oder kontrastierende Weste getragen werden.


Die von der Firma Schneiders in Seitenstetten, Niederösterreich, gefertigten Modelle zeichnen sich durch ihre Zeitlosigkeit und Vielseitigkeit aus. Mit dem niederösterreichischen Landesanzug oder dem Niederösterreich Dirndl ist man von morgens bis abends gut gekleidet. Die Tracht eignet sich für jung und alt, für Hochzeiten und für's Büro - am Land in der Stadt, von St. Pölten bis Wien.


Die Vielfalt ist auch durch Janker in verschiedenen Qualitäten, Faconen und Blautönen gegeben.